Nachdem die Vereinsführung am Mittwoch den 13.05.2020 sich über das weitere Vorgehen bezüglich des Trainingsbetriebs abstimmte, kamen wir zu folgendem Entschluss: Aktuell wird beim FC Isny der Trainingsbetrieb nicht aufgenommen. 

Seit März war sowohl der Spielbetrieb als auch das Mannschaftstraining ausgesetzt. Die Lockerungen der Landesregierung vom vergangenen Wochenende würden den Trainingsbetrieb in Kleingruppen zwar für den Amateurfußball ermöglichen, aber leider sieht sich der FC Isny nicht in der Lage den strengen Anforderungen des DFB vollends gerecht zu werden, weswegen wir derzeit und unter diesen Umständen vom Trainingsbetrieb absehen.

Der WFV (Württembergische Fußballverband) versendete sofort nach Ankündigung der Lockerungen einen Leitfaden des Deutschen Fußballbundes (DFB) mit dem Titel

 „Zurück auf den Platz“ 

(https://assets.dfb.de/uploads/000/222/150/original_Web_ZurueckaufdenPlatz.pdf?1588931934). 

Der Leitfaden für Vereine beinhaltet die Vorgaben zu Abstand und Hygieneregeln und sorgte mehr für Ärger und Verwirrung als für Aufklärung. Insbesondere weil der WFV erst für Dienstag eine Presseerklärung ankündigte. Telefonate mit den zuständigen WFV Vertretern brachten bisher keine Fortschritte. Unser Verein entschied sich daraufhin nach der Presseerklärung eine Entscheidung zu treffen. Nunmehr ist klar, dass kein Spielbetreib mehr stattfinden wird und die Saison 2019/2020 vorzeitig abgebrochen wird.

Des Weiteren wird ein Training nur in Gruppen von 5 Personen (1 Trainer/4 Spieler) und nur auf öffentlichen Sportanlagen erlaubt. Das bedeutet ein gemeinsames Joggen ist derzeit immer noch verboten und an ein geregeltes Fußballtraining nicht zu denken. Unter anderem weil der WFV nur eine Kleingruppe pro Platzhälfte erlaubt. Natürlich kontaktlos und mit Abstand. Für einen sportlichen Mehrwert eines derart gestalteten Trainings haben wir derzeit nicht die menschliche Ressourcen, da die massiven organisatorische Hürden und die ungeklärte Haftungsfrage uns zusätzlich einbremsen. Die Haftung wird auf den Verein und damit auf den Vorstand übergehen. Daher warten wir gespannt auf weitere Lockerungen der Auflagen ab Juni und deshalb gilt bis auf weiteres: 

Der Verein genehmigt im Augenblick keinerlei Einheiten, auch nicht in Kleingruppen!

Die Umsetzung und die Haftungsfrage sind die größten Hindernisse welche gegen die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs sprechen. Der Vorstand samt allen auf dem Platz Verantwortlichen und zu benennende Corona-Beauftragte, müssen mit ihren Unterschriften die Verantwortung tragen. Ohne klare öffentliche Freigaben und Regelungen liegt die rechtliche Haftung für alle Lockerungen bei den Vereinsvorständen. 

Wir erhoffen uns nach den Pfingstferien weitere Lockerungen und bessere Voraussetzungen für ein gemeinsames Training im Verein sowie eindeutigere Regelungen und umsetzbare Maßnahmen für die Vereine.

So sehr wir die fehlende Gemeinschaft und das gemeinsame Trainieren vermissen und wieder herbeisehnen, ist es uns aktuell nicht möglich mit unseren Spielern zusammen auf den Platz zurückzukehren. Wir werden weitere Informationen und Trainingstipps kommunizieren und uns auf eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb vorbereiten.

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des FC Isny

Fragen, Anregungen und Rückmeldungen bitte an die Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und bezüglich der Jugendabteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden

 

Go to top