FC Isny – SV Neuravensburg 0:2 (0:0)

Sonntag, 17.10.2021, 15:00 Uhr, Adolf-Wälder-Stadion Isny

FC Isny verliert Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag reiste der SV Neuravensburg zum Spitzenspiel nach Isny. Auf dem schwer bespielbaren Platz kamen die Isnyer gut in die Partie und versuchten von Beginn an das Spiel zu machen. Die Gäste standen dagegen eher tief und warteten auf Fehler der Isnyer. Der FC machte Druck, doch gerade im letzten Drittel wurden die Chancen oftmals schlecht ausgespielt. Die Neuravensburger hat spielerisch wenig entgegenzuwirken, kamen aber durch den ein oder anderen Fehlpass zu kleinen Chancen, die aber ungenutzt blieben. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Danach drehte der FC dann auf und Neuravensburg beschränkte sich nur noch aufs Verteidigen. Die erste große Chance hatte dann Torjäger Fisnik Bajrami, sein Kopfball konnte allerdings noch ein Spieler auf der Linie klären. Nur kurz später war es dann Laurent Shala, der im 1:1 am Torhüter scheitertet. In der 60. Minute zeigte der Schiedsrichter dann auf den Punkt und der FC hatte die große Chance zur Führung. Manfred Altmeier vergab allerdings den Elfmeter und der Ball ging an die Latte. Die Isnyer liefen weiter an, so war es erneut Torjäger Bajrami, der im 1:1 den Torhüter bereits überwunden hatte, doch erneut klärte ein Neuravensburger Spieler den Ball auf der Linie. So kam es wie es kommen musste, nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete Neuravensburg schnell um und Timo Maier köpfte zur 0:1-Führung ein. Danach warf der FC zwar alles nach vorne, kam aber kaum noch zu zwingenden Chancen. In der 90. Minute machte dann Daniel Deinhart mit einem direkt verwandelten Freistoß alles klar.

Eine bittere Niederlage für Isny, die an diesem Tag die Vielzahl an Chancen einfach nicht nutzen konnten.

Tore: 0:1 Timo Maier (75.), 0:2 Daniel Deinhart (90.)

Aufstellung:

FC Isny – SV Neuravensburg 0:2 (0:0)

Sonntag, 17.10.2021, 15:00 Uhr, Adolf-Wälder-Stadion Isny

FC Isny verliert Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag reiste der SV Neuravensburg zum Spitzenspiel nach Isny. Auf dem schwer bespielbaren Platz kamen die Isnyer gut in die Partie und versuchten von Beginn an das Spiel zu machen. Die Gäste standen dagegen eher tief und warteten auf Fehler der Isnyer. Der FC machte Druck, doch gerade im letzten Drittel wurden die Chancen oftmals schlecht ausgespielt. Die Neuravensburger hat spielerisch wenig entgegenzuwirken, kamen aber durch den ein oder anderen Fehlpass zu kleinen Chancen, die aber ungenutzt blieben. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Danach drehte der FC dann auf und Neuravensburg beschränkte sich nur noch aufs Verteidigen. Die erste große Chance hatte dann Torjäger Fisnik Bajrami, sein Kopfball konnte allerdings noch ein Spieler auf der Linie klären. Nur kurz später war es dann Laurent Shala, der im 1:1 am Torhüter scheitertet. In der 60. Minute zeigte der Schiedsrichter dann auf den Punkt und der FC hatte die große Chance zur Führung. Manfred Altmeier vergab allerdings den Elfmeter und der Ball ging an die Latte. Die Isnyer liefen weiter an, so war es erneut Torjäger Bajrami, der im 1:1 den Torhüter bereits überwunden hatte, doch erneut klärte ein Neuravensburger Spieler den Ball auf der Linie. So kam es wie es kommen musste, nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete Neuravensburg schnell um und Timo Maier köpfte zur 0:1-Führung ein. Danach warf der FC zwar alles nach vorne, kam aber kaum noch zu zwingenden Chancen. In der 90. Minute machte dann Daniel Deinhart mit einem direkt verwandelten Freistoß alles klar.

Eine bittere Niederlage für Isny, die an diesem Tag die Vielzahl an Chancen einfach nicht nutzen konnten.

Tore: 0:1 Timo Maier (75.), 0:2 Daniel Deinhart (90.)

Aufstellung: Matthias Menz – Fatjon Bajrami (46. Gökhan Bayrak), Luca Locher, Marcel Denk, Maximilian Mosch (84. Dominik Pfanz), Laurent Shala (84. Artan Gela), Marc Ludwig, Fisnik Bajrami, Stefan Huber, Manfred Altmeier, Jonas Schmuck (84. Matthias Gorgol)

Go to top