SV Waltershofen– FC Isny 0:5 (0:3)

Sonntag, 24.10.2021, 15:00 Uhr, Sportplatz Waltershofen

FC Isny gewinnt auswärts deutlich

Bei herrlichem Sonnenschein gastierte die erste Mannschaft des FC Isny beim SV Waltershofen – einem Gegner gegen den man zuletzt zu überzeugen wusste, zuvor allerdings im Pokal deutlich verlor. Der FC Isny startete von Beginn an spielerisch stark in die Partie und kam bereits früh zu den ersten Torchancen durch die offensiv frisch wirkenden Stürmer Gökhan Bayrak und Fisnik Bajrami, was gegebenenfalls auch den schnittigen Frisuren der beiden Offensivspieler zu verdanken ist.

Doch der Führungstreffer in der 6. Minute zum 0:1 wurde von keinem Isnyer erzielt, denn der Gegner köpfte eine Hereingabe von rechts unhaltbar ins eigene Netz ein. Fortan hatte man gute Gelegenheiten die Führung auszubauen, ehe es in der Hintermannschaft der Isnyer zu einer Unstimmigkeit kam – Torhüte Pepito Gianluigi Mastroiani aber glänzend parierte. Kurz darauf wurde Fisnik Bajrami über rechts angespielt – zog mit dem Leder in den 16er und hielt mit dem Vollspann drauf – der Ball fuhr stramm im unteren rechten Eck ein und Isny baute somit die Führung aus. Isny spielte gut, aber trotzdem kämpfte die Heimmannschaft aufopferungsvoll um wichtige Punkte im Abstiegskampf und gab sich keineswegs auf. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte der Kapitän Saido Tarhan per Kopf nach einem Standard das dritte Tor der Isnyer und sorgte für eine komfortable Pausenführung zur Freude der mitgereisten Fans.

Nach dem Wechsel wirkten die Isnyer konditionell fitter und kamen in der 53. Minute zum nächsten Treffer als Maxi Mosch mit seinem gefühlvollen Huf fast schon von Höhe der Mittellinie eine lange Hereingabe schlug – welche unaufhaltsam ihren Weg in das lange Eck des Tores fand – ein wahres Traumtor! Nun war es an der Zeit frischen Wind in die Partie zu bringen und somit wechselte sich Spielertrainer Domi Pfanz selbst ein – der nach längerer Verletzung auf dem besten Weg zurück zur alten Stärke ist, außerdem kam Fatjon Bajrami in die Partie. 

Die zwei schalteten sich direkt in den Spielbetrieb mit ein und mischten munter mit – nur wenige Minuten nach der Einwechslung gelang Fatjon Bajrami sein erster Saisontreffer welcher vehement in den Armen des Trainers Johannes Landerer umjubelt wurde. Danach wurde das klare Ergebnis verwaltet und die weiteren Chancen konnten nicht genutzt werden – die Isnyer nehmen drei Punkte mit aus Waltershofen und freuen sich auf das anstehende Heimspiel.

Tore: 0:1 Marc Hirscher (6., ET), 0:2 Fisnik Bajrami (24.), 0:3 Said Tarhan (44.), 0:4 Maximilian Mosch (53.), 0:5 Fatjon Bajrami (61.)

Aufstellung: Guiseppe Mastroianni – Marcel Denk, Maximilian Mosch, Matthias Gorgol (68. Liron Zeqai), Marc Ludwig (59. Dominik Pfanz), Fisnik Bajrami, Stefan Huber (59. Fatjon Bajrami), Manfred Altmeier, Gökhan Bayrak (68. Artan Gela), Jonas Schmuck, Said Tarhan

Go to top