TSV Röthenbach – FC Isny 2:5 (0:1)

Samstag, 04.06.2022, 17:00 Uhr, Sportplatz Röthenbach

Isny wahrt Minimalchance auf Relegationsplatz

Bei heiß-sommerlichen Temperaturen mit praller Sonne am Samstagnachmittag gastierte der FC Isny beim heimstarken TSV Röthenbach. Die Spieler des FC Isny waren gewarnt vor der kampfbetonten Spielweise der Gastgeber, gegen den man bisher kein Spiel für sich entscheiden konnte. 

Erfreulicherweise wurde von Beginn an engagiert gearbeitet, die Laufbereitschaft war trotz schwieriger Bedingungen vorhanden und auch die Zweikämpfe konnten entschlossen geführt werden. Über den linken Flügel gelang es bereits früh immer wieder Akzente zu setzen- so landete eine Hereingabe am Pfosten. Kurz darauf erneut ein gefährlicher Ball, der per Kopf abgelegt wurde - und aus kurzer Distanz wurde ein Schuss von Huber im letzten Moment geblockt. Letzen Endes war es aber ein direkt verwandelter Freistoß von Tarhan, der aus gut 25 Metern via Aufsetzer den Torhüter überwinden konnte und sein Team jubeln ließ. 

Nach dem Seitenwechsel dann die Ernüchterung als der Gastgeber fulminant ausgleichen konnte, nachdem Isny den Ball in den eigenen Reihen nach einem Standard nicht klären konnte. Man begann das Spiel aus der Hand zu geben, obwohl man in der ersten Halbzeit eine sehr gute Mannschaftsleistung darbot.

Nach dem Ausgleich kam der FC Isny über den rechten Flügel durch Bayrak gefährlich vors Tor und Offensivspieler Güttinger konnte die Hereingabe lässig aus kurzer Distanz zur erneuten Führung einschieben - mitten in der Drangphase der Gastgeber. Nur wenige Minuten später konnte der stark aufspielende Gorgol die Führung gar ausbauen, als er abermals über links enteilte und dieses Mal den Ball im Tor unterbrachte. Jedoch fiel der Anschlusstreffer als Röthenbach mit einem schönen Kopfballtor nach einem Eckball den Zählerstand auf 2:3 verkürzte.

Ungeachtet dessen spielte der FC Isny mit seinen schnellen Außenspielern weiterhin nach vorne und belohnte diesen Offensivdrang durch ein Tor von Stürmer Bayrak der beim Treffer zum 2:4 nicht zu halten war. Den Schlusspunkt setzte erneut Tarhan als er den Ball am 16ner gekonnt mitgenommen hat und letztlich mit einer Drehung seinen Gegenspieler stehen ließ und locker einschob zum 2:5.

Das Ergebnis spiegelt den sehr knappen Spielverlauf nicht wieder - bei dem der FC Isny durch Willenskraft als Sieger hervorgehen konnte und sich die Minimalchance auf einen Relegationsplatz wahren konnte.

Tore: 0:1 Said Tarhan, 1:1 Markus Rieser, 2:1 Matthias Güttinger, 3:1 Leon Gorgol, 3:2 Markus Rieser, 4:2 Gökhan Bayrak, 5:2 Said Tarhan

Aufstellung: Kaan Aga – Leonor Karaxha, Marcel Denk, Dominik Pfanz, Maximilian Mosch (81. Simon Weber), Gökhan Bayrak, Matthias Güttinger (90. Lukas Böck), Leon Gorgol, Stefan Huber (73. Manfred Altmeier), Jonas Schmuck, Said Tarhan 

Go to top