• slider_11.jpg
  • slider_12.jpg
  • slider_13.jpg
  • slider_14.jpg
  • slider_15.jpg
  • slider_18.jpg
  • slider_19.jpg
  • slider_20.jpg
  • slider_21.jpg
  • slider_22.jpg

1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FC Isny auf FuPa

2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FC Isny II auf FuPa

News Herren

2016/2017 Spieltag 17

FC Isny – FG 2010 WRZ 4:2 (3:0)
Sonntag, 27.11.2016, 14:30 Uhr, Kunstrasen Isny
FC wird Favoritenrolle gerecht
Mit einer sehr starken ersten Hälfte konnten die Isnyer bereits zur Pause alles klarmachen. Mann des Spiels war Matthias Güttinger, der drei Treffer für die Isnyer erzielte.

Die Isnyer versuchten die Gäste aus Wilhelmsdorf nicht ins Spiel kommen zu lassen. Mit frühem Pressing am gegnerischen Strafraum setzte man die FG unter Druck. Wilhelmsdorf dagegen ließ die Isnyer frei kombinieren und attackierte erst kurz hinter der Mittellinie. Bereits in den ersten Minuten brannte es mehrmals im Strafraum der Gäste, als die Isnyer Offensive rund um Matthias Güttinger ins Rollen kam. Folgerichtig gingen die Isnyer mit einem schönen Schlenzer von Matthias Güttinger in der 16. Minute in Führung. Nach einer Ecke erhöhte Nico Schüle auf 2:0 und nur eine Minute später war es wieder Güttinger, der zum 3:0 einnetzte. Die Isnyer hatten weitere Chancen, doch bis zum Seitenwechsel blieb es beim 3:0.

Nach der Halbzeit dann ein völlig anderes Bild der Mannschaft. Der FC versuchte, die Gäste förmlich zum Toreschießen einzuladen, immer wieder brachte man den Gegner mit haarsträubenden Ballverlusten zurück ins Spiel. Verdient verkürzte Kevin Wenger in der 75. Minute auf 3:1. Postwendend war aber wieder Güttinger zur Stelle, der nach einer schönen Kombination mit Chris Schmähl zum 4:1 erhöhte. Die FG lief noch mal an und kam durch Jan Martinovic sogar noch zum 4:2. Dabei bleib es dann aber auch bis zum Abpfiff. Über die komplette Spielzeit gesehen ein überzeugender und verdienter Sieg für den FC. Mit einer sehr starken ersten Halbzeit stellten die Isnyer mal wieder unter Beweis, wozu sie im Stande sind. Die zweite Halbzeit offenbarte aber auch das andere Gesicht der Isnyer.

Mit verdienten 38 Punkten aus 17 Spielen und Tabellenplatz zwei geht es nun in die lang ersehnte Winterpause.

Tore: 1:0 Matthias Güttinger (16.), 2:0 Nico Schüle (28.), 3:0 Matthias Güttinger (29.), 3:1 Kevin Wenger (75.), 4:1 Matthias Güttinger (81.), 4:2 Jan Martinovic (84.)

Aufstellung: Philipp Netzer – Serhat Akkas, Jan Raab (81. Matthias Gorgol), Björn Ludwig (C), Matthias Güttinger (93. Paul Belli), Marc Ludwig, Leonhard Glasl (71. Jochen Klotz), Stefan Huber, Nico Schüle, Nils Bühler, Chris Schmähl (90. Adrian Bodenmüller)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Pablo Urtlauf (SV Immenried), Zuschauer: 170

Go to top