• slider_11.jpg
  • slider_12.jpg
  • slider_13.jpg
  • slider_14.jpg
  • slider_15.jpg
  • slider_18.jpg
  • slider_19.jpg
  • slider_20.jpg
  • slider_21.jpg
  • slider_22.jpg

1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FC Isny auf FuPa

2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FC Isny II auf FuPa

News Herren

2016/2017 Spieltag 23

FC IsnyTSV Heimenkirch 1:1 (1:0)
Ostermontag, 17.04.2017, 15:00 Uhr, Rainstadion Isny
16 17 23 Spielbericht Isny Heimenkirch
Simon Jerger beim Torschuss, beobachtet von Kapitän Björn Ludwig und Said Tarhan, Foto: Florian Wolf
Hart umkämpftes Unentschieden
Der FC Isny ging in Führung, aber der TSV Heimenkirch wurde seiner Favoritenrolle gerecht, erzielte noch den Ausgleich, schaffte aber nicht das Siegtor. Das wäre in der Nachspielzeit fast dem FC Isny gelungen.

Trotz des kalten Regenwetters fanden mehr als 400 Zuschauer in das Isnyer Rainstadion. Diese sahen einen stark beginnenden TSVHeimenkirch, der den FC Isny gehörig unter Druck setzte. Schon in der 12. Spielminute musste Isnys Trainer Uwe Hansen Philipp Ludwig für Chris Schmähl bringen, weil dieser sich bei einem Konter einen Muskelfaserriss zuzog. Eine Viertelstunde später erneut ein schmerzlicher Ausfall in doppelter Hinsicht. Denn Isnys Wirbelwind Jan Raab brach sich eine Rippe und musste durch Burak Altas ersetzt werden. Da wusste man früh, dass es schwer werden würde. Doch in der 37. Minute wurde Burak Altas im Gästestrafraum gefoult und Matthias Güttinger erzielte die 1:0-Führung per Foulelfmeter. Wütende Angriffe der Gäste konnten bis zur Pause neutralisiert werden. Zehn Minuten nach dem Wechsel erzielte Heimenkirchs Allrounder Tobias Schuwerk per sehenswertem Freistoß aus 20 m den Ausgleich zum 1:1. Der unhaltbare Treffer wäre Kandidat für die Hartplatzhelden, doch aufgrund des Regenwetters wurde die FuPa-Kamera leider nicht eingesetzt. Die letzte halbe Stunde war geprägt von harten Zweikämpfen mit den besseren Chancen auf Seiten der Gäste. Doch Isnys Keeper Philipp Netzer hielt wieder einmal überragend. In der Nachspielzeit hätte Burak Altas bei einem Konter fast noch den schmeichelhaften Siegtreffer für den FC Isny erzielen können. Doch so blieb es beim hart erkämpften Unentschieden.

Tore: 1:0 Matthias Güttinger (38. Foulelfmeter), 1:1 Tobias Schuwerk (55.)

Aufstellung: Philipp Netzer – Björn Ludwig (C), Marc Ludwig, Serhat Akkas, Said Tarhan, Tobias Baumann, Stefan Huber (57. Simon Jerger), Nico Schüle, Jan Raab (27. Burak Altas), Matthias Güttinger, Chris Schmähl (12. Philipp Ludwig)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Florian Guth (Riedlingen), Zuschauer: 450

 

News Verein

Frühjahr-Spielplan Aktive

Spielplan 2017 04-06 Homepage

Jugendcup 2017

Am ersten März-Wochenende waren 38 E- und D-Jugendmannschaften in der Rotmoosturnhalle in Isny im Einsatz. Aufgeteilt in die älteren und jüngeren Jahrgänge fanden insgesamt 4 Turniere statt.

Insgesamt versorgte das Jugendteam des FC Isny also über 350 Jugendliche an zwei Tagen. Der Renner am Kiosk war dabei der Dank des Sponsors Früchte Jork angebotene Fruchtbecher. Daneben hatte das Kioskteam aber natürlich auch weitere Leckereien von Kaffee und Kuchen bis hin zu Nudeln mit Soße im Angebot.

Bei allen Turnieren war der sportliche Ehrgeiz der Jugendlichen zu spüren, ohne dass die Schiedsrichter großartig eingreifen mussten. Ganz im Gegenteil, das Fair Play stand stets im Vordergrund. So sprang der SV Deuchelried bei den Platzierungsspielen der D-Jugend für eine kurzfristig ausgefallene Mannschaft ein. Dadurch konnte der TSV Ratzenried ebenfalls ein Platzierungsspiel bestreiten.

Für alle Jugendlichen gab es am Ende des Turniers eine Tafel Schokolade und eine Medaille. Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer in der Turnierorganisation und im Kiosk.

Sportlich gab es bei den Turnieren folgende Endplatzierungen:

E1-Junioren: 1. FC Wangen I 2. SV Maierhöfen-Grünenbach 3. SGM Achberg/Neuravensburg

E2-Junioren: 1. FC Wangen II 2. TSV Kottern II 3. FC Wangen III

D1-Junioren: 1. TSG Ailingen 2. SV-Maierhöfen-Grünenbach 3. FC Isny

D2-Junioren: 1. SGM Waldburg/Ankenreute 2. TSV Eschach 3. FC Leutkirch

Go to top